It’s all about the ‚Fortschritt‘

Gerade am Montag haben wir in meinem Seminar „Jugend in der Sekundarstufe“ darüber diskutiert, welche Vor- und Nachteile es im Web 2.0 für Schülerinnen und Schüler gibt, wie man aufklären muss, WER aufklären muss, ob man das Internet für Jegundlichen bis zu einem bestimmten Alter beschränken sollte, oder ob es normal ist, dass ein 2 jähriges Kind nicht mehr mit einem Buch lernt, dass die Kuh „Muh“ macht, sondern auf Papis iPad. Nach vielem Hin und Her sind wir zu einem Punkt gekommen, dem fast alle zugestimmt haben: Fortschritt kann man nicht aufhalten. So kann man den Fortschritt, dem sich das Lehren unterzieht, ebenfalls nicht aufhalten. Die Rolle von Lehrerinnen und Lehrern ist es also dem Fortschritt nicht entgegen zu wirken, sonden mit dem Fortschritt zu gehen und sich diesem zu öffnen. Weiterlesen

Advertisements